Home | Entrümpeln | 50%-Waste | About me

Donnerstag, 14. Mai 2015

Schritt No.3 vom 50%-Waste Projekt: Vermeiden von Tetra Pak

So – höchste Zeit, dass ich Euch mitteile, was bei uns diese Woche auf dem Programm stand, um unseren Müllberg etwas zu verkleinern: Vermeiden von Produkten in Tetra Pak.

In unserer Gemeinde kann man Tetra Pak nicht recyceln – und Recyceln ist ja auch nicht die optimale Lösung…also werden bei uns möglichst alle Produkte aus dem Tetra Pak gemieden/nicht mehr gekauft.

Auf folgendes wollte ich jedoch nicht verzichten:

Die grosse Portion Fertig-Tomatensauce. Wenn aus unseren üblichen drei Kindern spontan 7 oder gar 9 Kinder werden – da ist sowas einfach praktisch. Und ich will ja weniger Müll ohne dabei allzu viele Bequemlichkeiten einzubüssen. Fertig-Tomatensauce ist so was. Allerdings kaufe ich die jetzt m Glas statt im Tetra Pak - Praktisch dabei: Die Gläser kann ich dann gleich auch noch selber zum Einmachen weiterverwenden. (Wenn mir unsere Kleinste die nicht alle klaut um darin Spinnen, Raupen, Ameisen und was kleine Mädchen sonst noch so beim Herumkrabbeln erwischen einzusperren. Letztens war ihr Freund aus dem Kindergarten da, da habe ich eine Riesenspinne gefangen in so einem Glas – zum Glück kann man sich auch nur innerlich gruseln. Gegen aussen hin war ich ja so was von tough. Aber so was von. Innerlich hingegen *uuahhaa-iiihh-kreisch*. Mich „schauderts“ dann erst ein bis zwei Minuten später so richtig durch – so konnte ich mein Gesicht wahren. Insgesamt hatten wir in dem Glas dann 4 Spinnen drin. Der Junge hat dann gefragt, ob er das Glas mit nach Hause nehmen darf…. tja, - was seine Mama dazu gemeint hat werde ich wohl nie heraus findenerfahren :) .)

Das 2 Liter Milch Tetra Pak. Ich habe nirgends Milch in der Flasche zu kaufen gefunden. Ausserdem erinnere ich mich daran, dass Milch im Glas in der Regel rascher sauer wird. Es gäbe hier noch die Option die Milch direkt beim Bauern zu holen – aber auch die ist nicht so lange haltbar wie UHT Milch – und jeden Tag frische Milch holen möchte ich im Moment auch nicht. Bei uns wird mal mehr und mal weniger Milch konsumiert – also Milch im Tetra Pak bleibt vorerst. Wenn es dann nicht ausreicht um unseren Müll auf 50% zu reduzieren, kann ich diese Idee ja nochmal aufnehmen – oder einfach Cornflakes kaufen, welche die Kinder nicht so sehr mögen, dann wird auch weniger Milch konsumiert :).


Der Grapefruitsaft, den mein lieber Mann morgens immer trinkt. Dafür habe ich auch noch keine so richtig gute Alternative gefunden. Frische Grapefruits kommen da viel teurer – ich habe jetzt trotzdem vermehrt Grapefruits gekauft um zumindest zwischendurch frischen Saft zu pressen – dann reicht das Tetra Pak länger. Ist aber auch nicht so eine tolle Lösung: Schliesslich legen die Grapefruits einen langen Weg zurück bis sie hier bei uns ankommen (was ja auch nicht so umweltfreundlich ist). Jetzt muss ich es nur noch schaffen morgens früher aus den Federn zu kommen um die Grapefruits auszupressen… aber das wird schon noch….bestimmt…

So, also nur noch zwei Produkte im Tetra Pak zurzeit. Und vielleicht ergeben sich da ja noch andere Alternativen – ich forste diesbezüglich weiter.




So, und jetzt gönne ich mir einen frischgepressten Smoothie….will jemand von Euch auch?



Keine Kommentare:

Kommentar posten