Home | Entrümpeln | 50%-Waste | About me

Sonntag, 25. Januar 2015

Happy Sundays – Glücksmomente der Woche: Mach' mal wieder etwas, das Du schon ewig nicht mehr getan hast!



Es ist wieder Zeit für Glücksmomente! Letzte Woche gab’s keine – weil wir puncto Glücksmomenten unterwegs waren….aus einer Verabredung am Nachmittag mit einer befreundeten Familie wurde ein Ess-Spiel-Quatsch-Marathon bis Sonntag spät abends. Unverschämt schön war’s!

Die Kinder fanden es natürlich doppelt-cool - konnten die mal so lange aufbleiben...

Kennt Ihr das auch: Es gibt Menschen denen man im Leben begegnet, mit denen hat man einfach immer was zu Quatschen, die Themen gehen einem nie aus. Und das geht einem mit diesen Menschen auch so, wenn man sie seit einer halben Ewigkeit endlich wieder einmal trifft – man sieht sich und – puff! – es ist, als wäre man nie weg gewesen!

Das sind so unglaublich tolle Begegnungen – ich lii-iebe sie!

Und kennt Ihr das auch: Ihr habt etwas schon seit einer halben Ewigkeit (oder noch länger nicht gemacht) und tut es dann endlich wieder. Ihr denkt „Mensch, das kann ich sicher nicht mehr.“ Oder: „Jetzt wird es gleich unglaublich peinlich.“ Und dann klappt es so, als hättet Ihr es erst gerade letzte Woche gemacht. 

Unbeschreiblich toll ist das. 

Das gab’s bei uns unter anderem letzte Woche. Ja, ich habe es getan und stand seit Jahren das erste Mal wieder auf einem Paar Schlittschuhen. Am Anfang war ich leicht panisch. Nicht etwa weil unsere Kleinste sich hilfesuchend an meinem Hosenbein festgeklammert hat und ich Angst hatte, auf sie draufzufallen. Nö. Ich gebe es zu. Ich hatte Bedenken, dass ich  Hollywoodreif unbeholfen auf dem Eis herumschlittere. Und nie mehr den Weg vom Eis runter finde.  Ist aber nicht passiert. Wie eine Grazie bin ich übers Eis geschwebt. Na ja, auf jeden Fall habe ich mich gefühlt wie eine Grazie – das ist doch alles was zählt oder?




Noch ein kleines Update zum Thema „Fertig entrümpelt!“: Ich kämpfe mich zurzeit durch Unmengen Berge (also richtig grosse, keine mickrigen Hügelchen) von Dokumenten – was da so alles in einem Bundesordner Platz hat, irre! All diese Rechnungen – was ich alles gekauft habe in den Jahren (und jetzt nicht mehr besitzte! Oh. MEIN. GOTT. Das mit den Dokumenten ist eine echte Herausforderung. Aber gemeinsam schaffen wir das…die Hoffnung stirbt zuletzt! Mehr dazu gibt’s ein anderes Mal – ich gehe jetzt noch eine Runde Schlittschuhlaufen.  Bei uns kann man bei Nacht mitten in der Hauptstadt auf dem Eis dahinschweben. Ausserdem gefällt mir mein Dasein als Grazie so unglaublich gut. Na - irgendwer Lust eine Runde auf dem Eis mit mir zu drehen?

Keine Kommentare:

Kommentar posten